• 2.jpg
  • 12.jpg
  • Alte_Kirche004.jpg
  • Haus-Uphave1.jpg
  • Mhle.jpg
  • uph.jpg

Die nächsten Termine des Heimatverein

07 Mai 2018 -
19:30 Uhr -
Maisingen an der Windmühle
26 Mai 2018 -
14:30 Uhr -
Maiwanderung und Maifest

Generalversammlung des Heimatvereins

DSCI0003

Vier neue Vorstandsmitglieder werden im Führungsgremium des Heimat-vereins Rekens zukünftig Platz und Stimme finden. Claas Wübbeling, Carsten Hösl, Paul Korte und Reiner Niehüsener wurden am vergangenen Samstagabend im Saal der Gasthofes Schmelting von der ordentlich einberufenen Generalversammlung in „Amt und Würden“ gesetzt. Zuvor wurde dem Vorstandsmitglied Guido Lütkebohmert das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden übertragen, nachdem Norbert Benson nach 14 Jahren aus Altersgründen seinen Rücktritt erklärt hatte. Fotos aus dem alten Reken, gezeigt vom Archivleiter Hermann-Josef Holthausen auf einer Großleinwand, begeisterten die anwesenden Vereinsmitglieder vor Eintritt in eine umfangreiche Tagesordnung.

Rückblick
Beim Tätigkeitsbericht, abgegeben von Schriftführer Raimund Wolter, kam die breite Palette des Arbeitsspektrums des Rekener Heimatvereins aus dem abgelaufenen Vereinsjahr 2017 zur Sprache. Registriert werden konnte im dem durch eine neue Info-Schrift des Heimatvereins dargestellten Tätigkeitsbericht vor allem der gute Besuch heimatlicher Veranstaltungen. Die traditionellen Proaloawende fanden immer den Zuspruch vieler Heimatfreunde aus allen Ortsteilen. Der Maigang mit dem anschließenden Maifest, die Radtouren und selbstverständlich auch das traditionelle Heimatfest gehörten zu den Höhepunkten im Vereinsleben des Rekener Heimatvereins im abgelaufenen Berichtsjahr. Die personellen Veränderungen und schließlich die räumliche Erweiterung des Heimatarchiv kam im Schriftführerbericht ebenfalls zu Sprache.

Kassenlage
In seinem Kassenbericht erläuterte Kassierer Leo Witt ein umfangreiches Zahlenwerk, das am Ende allerdings ein „Minus“ aufwies. Trotzdem, so stellte Leo Witt fest, sei die aktuelle Kassenlage des Vereins keineswegs besorgniserregend, da im abgelaufenen Jahr einige größere Investionen angestanden haben. Die Kassenprüfer Günter Espendiller und Heinz Wüller hatten vorab die Kassenbelege geprüft und hierbei Ungereimtheiten nicht festgestellt. So fiel es der Generalversammlung letztlich auch nicht schwer, dem Kassierer und dem gesamten Vorstand für das abgelaufene Geschäftsjahr 2017 einstimmig die satzungsmäßig notwendige Entlastung zu erteilen.

Wahlen
Mit Claas Wübbeling, Carsten Hösl, Paul Korte und Reiner Niehüsener wählte die Generalversammlung des Heimatvereins vier junge Mitglieder in den Vorstand. Ergänzt durch die Wahl von Vorstandsmitglied Guido Lütkebohmert zum stellvertretenden Vorsitzenden ist ein erster Schritt zur Verjüngung des Führungs-gremiums des Heimatvereins Reken vollzogen. Vereinsvorsitzender Bernd Hensel hatte bereits im Vorfeld angekündigt, bei der kompletten Neuwahl des Vorstandes in zwei Jahren (2020) nicht mehr für ein Vorstandsamt kandidieren zu wollen. Für das laufende Geschäftsjahr 2018 fungieren Heinz Wüller und Günter Espendiller wiederum als Kassenprüfer.

Ehrungen
Kiepenkerl Heinrich Winkelmann und Botterfienken Bernardette Röttgers, beide „Symbolfiguren“ des Rekener Heimatvereins, hatten beim diesjährigen Heimatfest Anfang Januar angekündigt, aus Altersgründen zukünftig nicht mehr auf der Bühne stehen zu wollen. Vereinsvorsitzender Bernd Hensel ehrte die beiden engagierten Heimatfreunde mit einer Dank-Urkunde und einem mit Mettwürsten behangenes Rekener Traditionsgetränk. Diese Auszeichnung erhielt auch Norbert Benson für seine jahrzehntelange Tätigkeit als stellvertretender Vorsitzender und langjähriger „Chef der Rekener Windmühle“. Vereinsvorsitzender Bernd Hensel würdigte in einer kurzen Laudatio die Verdienste seines Stellvertreters. Das ehrenamtliche Enagement von Norbert Benson bezeichnete Hensel als vorbildlich für alle nachfolgenden Generationen.

Ausblick
Vereinsvorsitzender Bernd Hensel berichtete zunächst über das Buchprojekt „Freie Fahrt in die weite Welt“. Zusammen mit der Buchautorin Erika Reichert wird der Heimatverein noch in diesem Jahr ein literarisches Werk über die Eisenbahnge-schichte in unserer Region herausbringen.

Der Heimatverein wird im Rahmen des traditionellen Maissingens am 7. Mai auf dem Gelände der Windmühle einen Maibaum aufstellen. Ortsheimatpfleger und Mühlen-betreuer Georg Holthausen erläuterte hierbei das angedachte Projekt. Am Maibaum selbst werden die fünf Rekener Ortsteile verewigt werden, so Holthausen.

Unter Punkt „Verschiedenes“ machte Vereinsvorsitzender Bernd Hensel auf einen wichtigen Termin aufmerksam: Am Donnerstag,19. April, sind die Heimatfreunde Rekens aufgerufen, beim Frühjahrsputz auf dem Gelände der Windmühle mitzuhelfen. Treffpunkt ist um 9 Uhr der Mühlenhof.

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.