• 2.jpg
  • 12.jpg
  • Alte_Kirche004.jpg
  • Haus-Uphave1.jpg
  • Mhle.jpg
  • uph.jpg

Die nächsten Termine des Heimatverein

Maifest des Heimatvereins

Auf Schusters Rappen begab sich Rekener Heimatverein am vergangenen Samstagnachmittag beim traditionellen Maigang. Die Heimatfreunde trafen sich an der alten Groß Rekener Wehrkirche, um beim Fußmarsch durch die Rekener Berge dabei zu sein. An der Rekener Waldkapelle wartete der dieses Mal als Kiepenkerl fungierende Vereinsvorsitzende Bernd Hensel bereits auf die Wanderer. Mettwurst-, Schinken- und Käsebrote sowie hartgekochte Eier aus der Kiepe fanden sehr schnell reißenden Absatz. Das westfälische „Körnchen“ und weitere anregende Getränke durften als willkommene Stärkung natürlich auch nicht fehlen.

001Berthold Sandscheiper gibt den entscheidenden Schuss auf die „Bleeseke“ ab.

Danach begab sich die Fußtruppe des Heimatvereins zum Vogelpark Maria Veen. Dort wurde dann das traditionelle Maifest eingeleitet. Nachdem zunächst die von Dirk Huvers vorbereitete Maibowle probiert und als besonders schmackhaft attestiert worden war, wurden die Männer aufgefordert, den neuen Maikönig zu ermitteln. Die Frauen vergnügten sich zwischenzeitlich beim Pfeilwerfen.

Seit über zehn Jahren gibt es im Rekener Heimatverein zur Ermittlung des Maikönigs das sogenannte „Blekeke-Schießen“. „Gut das wir hier im Vogelpark kein Vogelschießen machen; das käme nicht so gut an“, scherzte Vereinsvorsitzender Bernd Hensel bei seiner Aufforderung an die männlichen Vereinsmitglieder, sich zum Schießstand zu begeben. Beim „Bleesekeschießen“ muss eine an Schnüren aufgehängte, überdimensionierte Stechfliege durch Zerschießen von Glühbirnen zu Fall gebracht werden. Berthold Sandscheiper war schließlich der Glückliche. Sein gezielter Schuss beendete das luftige Das ein der Rekener Stechfliege.

002Auf den Schultern von Heimatfreunden jubelt Berthold Sandscheiper über seinen geglückten Königsschuss.

Der neue Maikönig erkor sich Ulrike Benson zu seiner Mitregentin. Bernd Hensel nahm die Proklamation des neuen Maikönigspaares vor. In einem von den Heimatfreunden Reken gebildeten Spalier schritten Berthold Sandscheiper und Ulrike Benson unter Marschmusikklängen in die Festhalle des Vogelparkes und nahmen dabei die lautstarken Ovationen des heimatlichen Volkes entgegen. Mit „ihren Untertanen“ feierten die neuen Majestäten des Rekener Heimatverein ein zünftiges Maifest. Berthold Sandscheiper und Ulrike Benson wurden Nachfolger von Ludger Bücker und Aline Heine, die im vergangenen Jahr die Würde des Mai-königspaares des Heimatvereins Reken errungen hatten.

003Das neue Maikönigspaar des Heimatvereins Reken (v.l.n.r.)  Ulrike Benson und Berthold Sandscheiper.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen